Lesezeit: ca. 3 Minuten

Ausspannen und zur Ruhe kommen und das mit Kind? Bisher hörte sich das für mich immer wie ein ziemlicher Widerspruch an. Und als von befreundeten Eltern noch die Aussage kam: „Wellnessurlaub in schönen edlen Hotels mit Kindern? Hah, das könnt ihr erst einmal vergessen, das ist weder für die Kinder noch für Euch ein Spaß!“, da sah ich mich schon in den nächsten Jahren in möglichst kindgerechten Ferienwohnungen, in der Nähe von Abenteuerspielplätzen und Bauernhöfen weit weg von Design, Luxus und Wellness.  Ja klar, Spabereich im Flüsterton, weiße Tischdecken und 5-Gänge-Menü…wie soll das gehen mit Kleinkind? Nicht, dass wir immer nur Wellnessurlaub in Luxushotels machen, aber was plötzlich nicht mehr möglich sein soll, erscheint einfach besonders essentiell.

Wir wagten es und wurden nicht enttäuscht! Nach ein bisschen Recherche landeten wir beim Schloss Elmau:

Schloss Elmau – Idylle in den bayerischen Alpen

Die Internetseite klingt sehr vielversprechend. Abgesehen von den idyllischen eleganten Bildern verspricht das Hotel: „Gelassenheit & Ausgelassenheit in drei Spas für Familien. Edutainment, Sports & Adventure für Kids & Teens. Der Atem der Berge. Der ohrenbetäubende Klang der Stille. Rauschende Gebirgsbäche. Ein Gefühl von grenzenloser Freiheit & Zeitlosigkeit.“

Oh ja, genau das richtige für mich bzw. „uns“ denn es sollte ja auch ein entspannter Familienurlaub werden. Wobei ich bereit war, am ohrenbetäubenden Klang der Stille auch Abstriche zu machen. Aber auch wenn es mit Baby im Gepäck zwangsläufig nicht ganz so still ist, auf Wellness und Erholung wollte ich nicht verzichten.

Schon auf der Fahrt zum Hotel durch eine idyllische Schneelandschaft kommt eine magische Zauberberg-Stimmung auf. Das Schloss liegt in einem abgeschiedenen Tal am Fuße des Wettersteingebirges nur 100 km südlich von München. Familienfreundlich trotz seines prachtvollen Anblicks und seiner eleganten Eingangshalle, wirkt das Hotel direkt bei Ankunft: Eltern mit Kinderwagen kommen uns entgegen und auch bei einem kurzen Rundgang durch das Hotel wird schnell klar, dass der Familienanteil unter den Gästen sehr hoch ist. In den gemütlichen aber dennoch sehr eleganten Teehallen im Erdgeschoss spielen Familien Brettspiele, lesen Bücher oder genießen den Ausblick auf die atemberaubende Panoramalandschaft. Was mich begeistert ist, dass das Hotel trotz der vielen Kinder nicht wie ein typisches Familienhotel wirkt. Weder der Service noch das stilvolle Interieur mit asiatischen Akzenten scheinen davon beeinträchtigt, ganz im Gegenteil. Ich würde hier sofort auch ohne Kinder Urlaub machen!

Luxury Spa – Highlight für Groß und Klein

Das Hotel selbst besteht aus zwei Resorts, insgesamt gibt es 6 getrennte Spas für Erwachsene und Familien. Bei der Besichtigung des Spas musste ich die Empfangsdame gleich zweimal fragen, ob man seine Kinder auch wirklich mit reinnehmen darf, denn so einen schönen und ruhigen Spa-Bereich hatte ich bisher noch nicht gesehen. Aber tatsächlich: auf den edlen Designer-Chaislongues und eleganten Ohrensesseln auf feinen weißen Leintüchern dürfen auch die Kleinsten gemütlich relaxen. Perfekt! Und obwohl das Hotel komplett ausgebucht war, hatte man fast zu jeder Zeit das Gefühl sich nahezu alleine in den Bereichen zu befinden. Wir tauchten gleich ein in das warme dampfende Wasser des Rooftop-Pools und genossen die spektakulären Aussicht auf das Gebirgsmassiv.  Nur der Sole-Pool und der Saunabereich sind ausschließlich den Erwachsenen vorbehalten.

Kinderprogramm

Und wer einmal ganz ohne Kind entspannen möchte, kann das vielfältige Kinderprogramm des Hauses nutzen: Für die Allerkleinsten steht auf Wunsch gegen Aufpreis (15 Euro/Stunde) ein Babysitter zur Verfügung. Für die etwas Größeren zwischen eins und fünf Jahren ist täglich (9 – 21 Uhr) der „Kids Club“ geöffnet. Ein großer, heller Raum mit ausgewählten Spielsachen und sehr liebevollen Betreuerinnen. Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren gibt es während der Ferienzeiten sogar ein eigenes Programm ‘Kids kreativ’:  Hier wird gebastelt, gemalt, gesungen und vieles mehr.

Weltweit fast einzigartig sind die sogenannte „Edutainment“-Wochen. Beim Studieren des Programms wäre ich am liebsten selbst dabei. Ob Literaturwerkstatt, Science Lab oder Computer- und Filmworkshops, hier ist für jeden etwas im Angebot. Geleitet und konzipiert werden die Kurse von renommierten Künstlern, Autoren und Pädagogen.

Herrlich war es! Entspannt und relaxed träumen wir schon vom nächsten Besuch – natürlich mit Kind!

 


Informationen:

Schloss Elmau Luxury Spa & Cultural Hideaway
82493 Elmau/Oberbayern
Tel. +49 8823 18-0
schloss@elmau.de
www.schloss-elmau.de

Tipp Wohnen:

Empfehlenswert für grössere Gruppen oder einen Mehr-Generationen-Familientrip, wie wir ihn gemacht haben, sind die zugehörigen Ferienwohnungen im Gut Elmau, die nur ein paar Minuten von den Haupthäusern entfernt liegen. Nicht ganz so luxuriös, dafür aber etwas erschwinglicher als die Hotelsuiten und alle Angebote können komplett genutzt werden.

Share it!

2 thoughts on “Perfect Hideaway – Wellnessurlaub mit Kind? Unbedingt!”

  1. Sehr schöner Artikel! Ich selbst bin mit meinem Sohn schon im Schloss Elmau Luxury Spa gewesen und kann das Geschriebene nur bestätigen. Man fühlt sich hier mit Kind sehr willkommen und kann den Urlaub richtig genießen. Das normale Beschäftigungsprogramm für Kinder ist wirklich einsame Spitze und die Edutainmentwochen noch herausragender. Ein derartig vielseitiges Programm habe ich noch nie in einem anderen Hotel gesehen.

    Liebe Grüße,
    A. Schindler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.