Lesezeit: ca. 3 Minuten

Kinderfasching im P1 - Schickeria meets Kaept'n Sharky

Man kann ein echter Faschingsmuffel sein und darauf hoffen, dass den Kindern das Faschingsfest im Kindergarten genügt. Morgens den kleinen Wilden einen Clown ins Gesicht schminken, die Dr. Oetker-Muffins auf einem Tablett hinterherreichen und mittags ist hoffentlich der ganze Spuk vorbei…

Man kann aber auch begeisterter Karnevalist sein und in größter Euphorie schon kurz nach Weihnachten Kostüme entwerfen, Krapfen backen und Konfetti stanzen. Dann gehts in München zum Kinderfaschingsball im BAYERISCHEN HOF, zum Kinderfasching im HOFBRÄUKELLER oder zum TANZ DER MARKTWEIBER am Viktualienmarkt.

Oder aber – und zu dieser Gruppe rechne ich mich – man steht irgendwo dazwischen: So richtig „närrisch“ fühlt man sich nicht gerade, aber Feiern geht doch eigentlich immer! Bloß nicht zu viel Humptata, dafür gerne aber eine richtig schöne Party. Und weil es allen jetzt so viel Spaß macht: meinetwegen auch verkleidet.

Perfekt für feierwütige Faschingsmuffel – Kinderfasching im P1

Darum findet man uns auch dieses Jahr wieder beim legendären Kinderfasching im P1. Der Club, ursprünglich schon 1945 als „Officer’s Club“ der Amerikaner gegründet, 1968 vom Griechen Alecco und 1984 von Michael Käfer übernommen, ist eine feste Größe im Münchner Nachtleben. Im Untergeschoss des HAUS DER KUNST wird nach eigener Aussage schon immer am wildesten, besten und schicksten gefeiert. Fußballer und Schauspieler, Politiker und Musiker reichen sich hier die Magnumflasche Champagner weiter. Der Inbegriff der Münchner Schickeria! Und auch jeder junge Münchner hat hier bestimmt schon einmal eine rauschende Nacht erlebt – wenn er denn an den Türstehern vorbeikam!

Die Stimmung

Während andere Faschingsfeste für Kinder häufig einfach nur laut und chaotisch sind und an außer Kontrolle geratene Indoor-Spielplätze erinnern, herrscht hier mit schummriger Beleuchtung und lauter Musik fast eine normale Club-Atmosphäre. Na gut: die Hälfte der Gäste reichen einem nur etwa bis zur Hüfte. Und das Raucherzelt ist zum überdachten Kinderwagen-Parkplatz umfunktioniert. Aber ansonsten: bekanntes Terrain, alles wie immer!

Das Programm

Das P1 lässt sich einiges zur Unterhaltung einfallen und für jedes Alter ist etwas dabei: Bobbycars für die Kleinen, Glücksrad und Tauziehen für die Größeren. Am Hotdog-Stand und der Popcornmaschine bekommt man Deftiges, an der Candybar eine herrliche Auswahl von Schokoküssen, Krapfen und anderen Süßigkeiten. Für die Kinder gibt es dazu kunterbunte Eis-Drinks, die Eltern genehmigen sich einen guten Cocktail oder ein Glas Prosecco.

Die Musik

Zum Glück läuft weder Faschings-Humptata noch Wiesn-Proll, sondern einfach Disko-Evergreens. Keine Biene Maja, Pumuckl oder DJ Ötzi, sondern Michael Jackson, Madonna und Lady Gaga. Da tanzen irgendwann alle!

Die Gäste

Kinder vom Vorschulalter bis zu Teenies feiern fröhlich mit ihren Eltern.  Es scheint, das ehemalige Stammpublikum mischt sich mit dem zukünftigen! Eigentlich ein schlauer Schachzug des P1: So bleibt es für viele kleine Münchner sicher immer der allererste echte Nachtclub-Besuch! „Das erste Mal im P1 war ich mit meiner Mami!“ – Zählt das? Ja klar!

Das Outfit

Kostüm, logisch! Für die Kinder einfach was Spaß macht. Aber für die Mamis ist das hier (zum Glück!) kein normaler Kinderfasching am Nachmittag! Boots, Jeans und Mami-Dutt? Nichts da! Alle Mamis tragen schicke Party-Outfits: hohe Schuhe, gestylte Haare. Kombiniert mit ein paar Katzenohren, Elsa-Krönchen oder Superwoman-Cape.

Der Absacker

Wer irgendwann genug vom wilden Treiben hat, kann den Kindern gleich die Bedeutung von einem gemütlichen Absacker näherbringen: Die GOLDENE BAR liegt nur ein paar Stufen über dem P1, im rückwärtigen Teil des Haus der Kunst. Dort kann man in schönstem Interieur den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen, die müden Beine ausstrecken und mit einem Cappuccino dem Prosecco-Kater vorbeugen. So macht uns Fasching wirklich Spaß!


Informationen:

Kinderfasching im P1

Wann:            immer Faschingsdienstag (dieses Jahr 13. Februar 2018) ab 14.00 Uhr

Wo:                 Prinzregentenstr. 1 (Eingang Parkplatz Haus der Kunst), München

Eintrittspreis:   10 € für Erwachsene, Kinder frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.