Lesezeit: ca. 5 Minuten

das neue Kinderkunsthaus - Zeichnen

Es gibt sie, diese Orte in der Stadt, wo einfach alles passt. Da stimmt der Raum, die Idee und das Publikum. Und ohne dass jemand es wirklich planen kann wird dieser Ort eine Institution! So wie das Kinderkunsthaus in Schwabing, von dem wir schon berichteten: Volle Farbe voraus!

Was das Kinderkunsthaus ausmacht: keine Kompromisse! Weder bei den Räumen, noch bei den Materialien – nicht die Reste, sondern nur das Beste! Und auch bei den künstlerischen Experimenten ist so gut wie alles möglich!

In diesen Tagen ist das Kinderkunsthaus in neue Räumlichkeiten umgezogen und das ist ein Wagnis: eine Institution, die umzieht – kann das gutgehen? Springt der Funke wieder über? Bleibt der Geist des Hauses, die Stimmung der Mitarbeiter und die Qualität des Programms auch in den neuen Räumen erhalten?

Wir durften uns vorab das neue Kinderkunsthaus ansehen und haben uns selbst ein Bild gemacht und… es ist mal wieder kein Kompromiss! Das Zusammenspiel aus grandiosem Konzept in hochwertiger Umsetzung, engagierten Mitarbeitern und begeisterten Besuchern geht einfach auf. Und die neuen Räume bieten sogar ganz neue Möglichkeiten!

das neue Kinderkunsthaus - aussen

Die neue Location – kein Kompromiss, sondern ein Gewinn!

Die ursprünglichen Räume des Kinderkunsthauses waren in einer Hofbebauung in ehemaligen Werkstätten untergebracht. Tolles Understatement: wer eintrat war überrascht von den cleanen schicken Räumen, die einen coolen Kontrast zur raueren Umgebung abgaben.

Und jetzt? Das neue Kinderkunsthaus versteckt sich nicht mehr in einem Hinterhof, sondern liegt direkt an der Schwabinger Hohenzollernstraße, zwischen schicken Cafés und Boutiquen. In einem Schaufenster Kleider anschauen und im nächsten Kindern beim Kreativsein zuschauen. Passt das? Vor allem wenn man alle Kinder ansprechen will, nicht nur die aus der edlen Nachbarschaft? Inzwischen sind wir überzeugt: Und ob das passt!

Kinder die Kunst machen gehören nicht in den Hinterhof! Die Kreativität und das Spiel der Kinder wird damit ein wichtiger und wertvoller Teil des schicken Schwabing und der Stadt München! Selbstbewusst, mutig und stark – so tritt das neue Kinderkunsthaus auf.

das neue Kinderkunsthaus - Eingang

Die neuen Räume – cool mit viel Platz für Kreativität

Die Erwartungen an das Architektenteam – die preisgekrönten Interior Architects Munich – waren hoch: der Ateliercharakter musste wieder heraufbeschworen werden. Und mit einigen geschickten Designkonzeptionen – z.B. eine lange sichtbare Backsteinwand, teilweise offen liegenden Rohren an der Decke – gelingt ihnen das sehr gut. Die Möblierung wie gehabt: fein abgestimmt, gestyled und doch offen für viele Nutzungen. Cool und schick und trotzdem noch genug Raum für Kreativität.

Das neue Kinderkunsthaus - Gesamt @yveskrier
Foto @Yves Krier www.krier-mckee.com
Das neue Kinderkunsthaus - gesamt @yveskrier
Foto @Yves Krier www.krier-mckee.com

das neue Kinderkunsthaus - Waschbecken

das neue Kinderkunsthaus - Trockner

das neue Kinderkunsthaus - Leseecke

das neue Kinderkunsthaus - Sitzsaecke

das neue Kinderkunsthaus - Regale

das neue Kinderkunsthaus - Tische

das neue Kinderkunsthaus - Holzwerkstatt

Was natürlich noch fehlt ist die Patina: die alten Räume waren durch jahrelange Malnachmittage und Kreativexperimente mit einer wunderbar gleichmäßigen Schicht von Farbklecksen bedeckt. Dafür werden die kleinen Künstler aber sicher bald sorgen und den Räumen eine bunt gesprenkelte neue Kinderkunsthaus-Patina verleihen!


Das Angebot für Kinder

Das Kinderkunsthaus ist weder Malschule noch Jugendtreff, sondern am ehesten ein Kreativ-Zentrum für Jung und Alt… Das besonders beliebte „Offene Programm“ ist einmalig im deutschsprachigen Raum: Es sieht vor, dass Kinder zwischen 2 und 14 Jahren ohne Voranmeldung oder Buchung eines Kurses vorbeikommen und kreativ werden können.

Würde ich mit den Kindern in eine muffige Malschule gehen? Womöglich noch regelmäßig und zu festen Terminen? Sicher nicht! Würden wir uns wohlfühlen in einer rumpeligen Chaoszone mit frustrierten Kunstpädagogen und einem altmodischen Bastelprogramm, das die Kinder entweder über- oder unterfordert? Auf keinen Fall! Deshalb kommen wir nur ins Kinderkunsthaus!

Wie wir das offene Programm erlebt haben, kann man hier nachlesen. Zusätzlich gibt es übrigens im Kinderkunsthaus auch die Möglichkeit, an festen Kinder-Malkursen teilzunehmen, Ferien-Workshops oder spezielle Programme für Jugendliche zu buchen oder sogar den Kindergeburtstag dort auszurichten!

das neue Kinderkunsthaus - Schrank

Das Angebot für Erwachsene

Der Name täuscht, denn im Kinderkunsthaus kommen nicht nur die Kinder auf ihre Kosten: Besonders die inzwischen regelmäßig stattfindenden Werkstattgespräche sind eine großartige Ergänzung und in dieser Form einmalig in München. Unter dem Motto: „Erwachsen sein, neugierig bleiben“ werden Vorträge und Gesprächsrunden angeboten, an denen hochkarätige Gäste aus den verschiedensten Fachbereichen berichten. Mit professioneller Moderation werden Themen der Gesellschaft, Kinder, Erziehung, Beziehung, Lernen oder Kunst behandelt und sind immer wieder Denkanstöße und Inspiration. Mal wirklich ein „Elternabend“ mit guten Informationen und tollen Inhalten!

das neue Kinderkunsthaus - Screen

Die Neuigkeiten

Zwei Neuerungen wird es im Kinderkunsthaus geben: Einerseits ist im Keller endlich Platz für einen Brennofen, deshalb werden neu auch Töpferkurse für Kinder und Erwachsene angeboten. Wer nun dachte, Töpfern wäre öko, tantig und out, der irrt! Gründerin Alexandra Helmig hat uns direkt vom neuen Trend überzeugt: Töpfern wird das neue Yoga! (Und in diesen Räumen ja sowieso!)

Als zweite Neuerung begrüßt den Besucher am Eingang ein Digitales Bord, ein Split-Screen aus vier Bildschirmen, auf dem die aktuellsten Werke der kleinen Künstler hochgeladen und gezeigt werden können.

das neue Kinderkunsthaus - Medientische

Beste Aussichten

Wir können also beruhigt sein! Das neue Kinderkunsthaus knüpft nahtlos an seine gute Tradition an und wird sicher auch weiterhin eine Institution bleiben. Diesmal aber noch selbstbewusster und sichtbarer in der Stadt. Und bestimmt bleibt der Geist des Kinderkunsthauses wie bisher kreativ, offen und verbindend – ohne Kompromisse!


Informationen:

Kinderkunsthaus: offenes Programm

Wann:            
Mittwoch bis Freitag 14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr.
Montag und Dienstag ist Ruhetag.

Wo:                 Römerstrasse 21/ Ecke Hohenzollernstrasse, München Schwabing

Eintrittspreis:   6 € pro Kind inkl. Material

One thought on “Keine Kompromisse! – das neue Kinderkunsthaus”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.